Unitymedia

    Erstes internationales gewerkschaftliches Vernetzungstreffen …

    Erstes internationales gewerkschaftliches Vernetzungstreffen bei Liberty Global

    Auf Einladung der UNIGLOBALUNION / CWU trafen sich Betriebsräte und Gewerkschaftssekretäre aus Deutschland (Unitymedia), Belgien (Telenet), Holland (Ziggo/ Liberty Global), England (Virgin), Antigua und den Bahamas (Cable Wireless/ Columbus Communikation) vom 18. bis 19. April 2016 in London, um ihre gewerkschaftlichen Aktivitäten bei Liberty Global international zu koordinieren. Zuvor hatte die UNI solche treffen mit finanzieller Förderung der EU - Kommission schon bei anderen multinationalen Konzernen der Telekommunikationsbranche, wie z.B. HP, Telefonica, Vodafone und Telekom, durchgeführt.

    Anlass für dieses Treffen gab die auf belgischen und deutschem Antrag ins Leben gerufene "besondere Verhandlungskommission zur Einrichtung eines Europäischen Betriebsrates" bei Liberty Global. Neben einem Austausch über Inhalt und Verhandlungsstand des EBR - Abkommens mit Liberty Global, fand ein Austausch über die Arbeitsbedingungen, die aktuellen betrieblichen Lagen der nationalen Konzern-Gesellschaften und das Ausloten von Möglichkeiten der weiteren gewerkschaftlichen Vernetzung und Intensivierung internationaler Zusammenarbeit statt.

    Für die Gewerkschaftsvertreter aus der Karibik waren Informationen über die Arbeit und Einflussmöglichkeiten von Betriebsräten in Europa von besonderem Interesse. Da Liberty Global durch Mehrheitsbeteiligung eines der größten Telekommunikationsunternehmen, welches einen Glasfaserring in der Karibik und Südamerika betreibt, übernehmen will, prüften die Gewerkschaftsvertreter, ob das Modell eines Europäischen Betriebsrats eine geeignetes Mittel sei Arbeitnehmerrechte zu vernetzten/ durchzusetzen und auf den lateinamerikanischen Wirtschaftsraum übertragbar sei.

    Zwar konnte auf dem Treffen noch keine internationale gewerkschaftliche Allianz geschmiedet werden, aber erste konkrete Schritte und Absprachen zur Stärkung internationaler Gewerkschaftsarbeit im Liberty Global - Konzern wurden getroffen.

    1. Internationales gewerkschaftliches Vernetzungstreffen bei Liberty Global Markus Frings gewerkschaftliches Vernetzungstreffen  – Von links nach rechts: Alan Sable (UNI Organizer Amerika), Benjamin Sherry (BCPOU), Robert Feuchter (BR Unitymedia), Natalie Swan (Policy Officer UNI – ICTS), Markus Frings (verdi), Albert van Acker (BR Telenet), Magali Verhaegen (Lbc-nvk), Ray Walsh (CWU), Lesley-Anne Ure (CWU), Jahan Krol (BR Ziggo – Liberty Global)