BeamtInnen

    Beförderungen 2014 / 2015

    Beförderungen 2014 / 2015

    BeamtInnen-Info ver.di LFB 9 NRW 01/2015 ver.di LFB 9 NRW BeamtInnen-Info ver.di LFB 9 NRW 01/2015

    Nach dem Beurteilungs- und Beförderungschaos der vergangenen Jahre scheint sich das im letzten Jahr eingeführte neue System zu behaupten.

    Klar gibt es nach wie vor erhebliche Kritikpunkte an der Umsetzung der Arbeitgeberseite. Jedoch zahlen sich unsere Anstrengungen für ein rechtssicheres Beurteilungs-verfahren sowie insbesondere das „aufsparen“ der Planstellen beim Bund nun aus.
     
     
     

    Derzeit ist der Status wie folgt:

    Beförderungsstichtage:

    01.10.14:
    „1. Welle“ mit Planstellenvergabe aus 2012/ 2013/ 2014
    für: A5 nach A6; A6 nach A7; A7 nach A8 sowie A9 nach A9Z

    01.11.14; 01.12.14 und sukzessive folgend:
    „1. Welle“ der „nachträglich freigegebenen“ Listen A7 nach A8 sowie A9 nach A9Z
    (die zuvor aufgrund Eilverfahren durch Verwaltungsgerichte gesperrt wurden)

    Vorrausichtlich zum 01.05.15:
    1. + 2. „Welle“ mit Planstellen aus 2012/ 2013/ 2014/ 2015
    für A8èA9 sowie gehobener und höherer Dienst
    Außerdem die „2. Welle“ mit Planstellen aus 2015
    für A6 nach A7; A7 nach A8 und A9 nach A9Z

    Mit Abschluss der Beförderungsrunde 2014/2015 werden insgesamt rund 10.000 Beförderungen ausgesprochen worden sein.

    Ein gewaltiger Erfolg, der maßgeblich dazu beiträgt den „Beförderungsstau“ der letzten Jahre abzubauen.

    Erst für die Beförderungsrunde 2016 ist eine neue Beurteilungsrunde geplant, die sicher im 2. Halbjahr 2015 beginnen wird.

     
     
    Bitte ver.di-Beitrag Anpassen

    Erfolge erfordern neben viel Kraft und Hartnäckigkeit auch finanzielle Mittel. Wir möchten euch deshalb herzlich bitten: Sofern Ihr positiv betroffen seid, passt Euren ver.di Beitrag entsprechend an.

    1% des regelmäßigen monatlichen Bruttobezüge sichern auch zukünftig unsere Durchsetzungsfähigkeit. Nicht nur bei Tarifverhandlungen sondern auch in Besoldungsrunden und den übrigen beamtenpolitischen und -rechtlichen Belangen.

    Bitte setzt euch diesbezüglich mit Euren Vertrauensleuten, Betriebsgruppen, Ortsvereinen oder dem ver.di-Bezirk in Verbindung.