Frauen

    Frauenkonferenz 2018 - „Rente für Frauen und Arbeit 4.0“

    Frauenkonferenz 2018 - „Rente für Frauen und Arbeit 4.0“

    Am 25. Januar 2018 fand in Düsseldorf unsere Frauenkonferenz unter dem Motto „Rente für Frauen und Arbeit 4.0“ statt.

    70 Kolleginnen aus den verschiedenen Betrieben wie der Telekom, Strabag und der Unitymedia nahmen rege an der Konferenz teil.

    Frauenkonferenz des Landesfachbereichs 9 NRW am 25.01.2018 Rebecca Munko Frauenkonferenz 2018
    Frauenkonferenz des Landesfachbereichs 9 NRW am 25.01.2018 Rebecca Munko Susanne Fiege

    Nach der Eröffnung der Konferenz durch Susanne Fiege sprach unser Landesfachbereichsleiter Frank Schmidt ein kurzes Grußwort zu den Kolleginnen und betonte, wie sehr er die Arbeit schätze. Im Anschluss des Grußwortes sprach Angela Bonn, stellvertretenede Vorsitzende des Landesfachbereiches eine kurze Begrüßung.

    Inhaltlich wurde der erste Abschnitt der Konferenz durch die Themen Rente für Frauen durch einen Vortrag der Kollegin Bettina Hassel begleitet. Hierbei wurde deutlich welche Einbußen Frauen zum Beispiel durch Kindererziehungszeiten und lange Teilzeitbeschäftigungen hinnehmen müssen. Desweiteren wurde klargestellt, wie wichtig eine Kontrolle der jährlichen Renteninformation ist und an wen man sich wenden kann, um diese Informationen zu prüfen.

    Frauenkonferenz des Landesfachbereichs 9 NRW am 25.01.2018 Rebecca Munko Lena Oerder

    Nach dem Thema Rente, welches durch eine rege Disskussion geprägt war, führte Dr. Lena Oerder, Rechtsanwältin in der Kanzlei Silberberger und Lorenz, in das Thema Entgelttransparenz ein. Sie zeigte auf wie das Gesetz zustandegekommen war und was es konkret beinhaltet. Auch legte sie dar, welche Handlungsmöglichkeiten Betroffene aber auch Betriebsrätinnen haben, um das Thema in den Betrieben zu behandeln und dem entgegenzuwirken.

     
    In der zweiten Tageshälfte wurden zwei Workshops angeboten.

    • Was können wir im Betrieb tun, um die Digitalisierung zu begleiten?
    • Worauf müssen wir achten und wie kann die Zukunft für Frauen beim Thema Digitalisierung aussehen?

    Die Kolleginnen diskutierten munter welche Möglichkeiten in Betracht gezogen werden können um sich als Gewerkschafterinnen auf die rasant veränderten Bedingungen der Arbeitswelt in Bezug auf die Digitalisierung ergeben können.

    Nach diesen intensiven Workshops bei denen gute Ideen entwickelt wurden neigte sich ein spannender Tag dem Ende.