Jugend im Fachbereich

    Neue Auszubildende mit klaren Zeichen für Ausbildung und für …

    Neue Auszubildende mit klaren Zeichen für Ausbildung und für ver.di

    Wir wollen nicht #ErlebenWasVerschwindet

    568 junge Menschen aus NRW haben am 01.09.2015 ihre Ausbildung im Konzern Deutsche Telekom AG begonnen. Der Telekom-Vorstand plant ab dem Jahr 2018 nur noch mit 1.662 Auszubildenden, Dual-Studierenden und Einstiegspraktikanten/innen bundesweit. Aktuell werden bundesweit noch 2.891 Nachwuchskräfte eingestellt.

    #erlebenwasverschwindet, Essen Maik Hübenthal #erlebenwasverschwindet - Essen

    „Die Pläne des Vorstandes sind inakzeptabel und stellen eine Halbierung der Einstellungszahlen bei den Auszubildenden und dem Ausbildungspersonal in den sieben Ausbildungszentren in NRW dar!“, so Moritz Heggemann, Vorsitzender der ver.di Jugend NRW im Fachbereich Telekommunikation/IT/Datenverarbeitung.

    „In den Verhandlungen mit den Arbeitgebern müssen wir gemeinsam hinter unseren Forderungen stehen und sie entschlossen durchsetzen. Da sind auch die neu eingestellten Kolleginnen und Kollegen gefragt, ein Zeichen zu setzen.“, so der 27 jährige weiter.

    Neue Auszubildende im Movie Park Carina Gehrke Neue Auszubildende feiern ihre ver.di-Mitgliedschaft im Movie Park

    Und auf ihre Solidarität kann er sich verlassen. Knappe 4 Wochen nach Ausbildungsbeginn haben sich bereits 85% der eingestellten Nachwuchskräfte für eine Gewerkschaftsmitgliedschaft entschieden. Sie senden damit ein klares Zeichen an den Arbeitgeber, in den aktuell laufenden Verhandlungen zum Thema Ausbildungsquote Zusagen in Bezug auf die Einstellungszahlen zu tätigen.