Tarifbewegung 2014

    Rote Karten für NetCologne

    Rote Karten für NetCologne

    Beschäftigte der NetCologne GmbH zeigen ihrem Arbeitgeber die rote Karte für sein bisheriges Angebot in den Tarifverhandlungen

    NetCologne 11.06.2014 - rote Karten Rolf Hartmann NetCologne 11.06.2014 - rote Karten

    Die Tarifverhandlungen beim regionalen Telekommunikations-anbieter NetCologne sind nach der dritten Verhandlungsrunde am 8. Mai 2014 deutlich ins Stocken geraten.

    Die ver.di-Forderungen nach einer Gehaltserhöhung von 5% und dem Ausschluss betriebs-bedingter Beendigungs-kündigungen beantwortete die Arbeitgeberseite mit einem „Angebot“ von:

    • 1,0% ab Juli 2014
    • 1,5% ab Januar 2015
    • Keine Aussage zum Ausschluss betriebsbedingter Beendigungskündigungen.

    Die ver.di-Verhandlungskommission hat das Angebot als inakzeptabel zurückgewiesen.

    Die Beschäftigten der NetCologne haben mehr Wertschätzung verdient!

    Nach der dritten Verhandlungsrunde war klar, nur durch gemeinsame Aktion der Beschäftigten kann es zu positiven Bewegungen in den Tarifverhandlungen kommen. Denn Tarifverhandlungen werden nicht am Verhandlungstisch entschieden, sondern durch die Stärke von ver.di im Betrieb und die Aktionsbereitschaft der Beschäftigten.

    Dafür bedurfte es eines deutlichen Signals aus der Belegschaft an den Arbeitgeber.

    Organisiert und initiiert vom ver.di-Betriebsgruppenvorstand der NetCologne haben die Beschäftigten sich am heutigen 11. Juni in ihrer Mittagspause zu einer ersten Aktion vor dem Gebäude der NetCologne getroffen. Sie haben dabei auf roten Karten ihre Meinung zum Angebot des Arbeitgebers geschrieben und somit ein klares Votum abgegeben. Ein Großteil der im Gebäude befindlichen Belegschaft nahm an der Aktion teil und setzte so ein deutliches Zeichen.

    Am 12. Juni findet die nächste Verhandlungsrunde statt.
    Jetzt ist es an der Arbeitgeberseite ein verhandlungsfähiges Angebot vorzulegen und somit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die angemessene Wertschätzung für ihren hohen Einsatz für das Unternehmen auszudrücken.