Gute Arbeit im Telekom-Konzern

    Verlängerung der Tarifverträge zur Altersteilzeit vereinbart!

    Verlängerung der Tarifverträge zur Altersteilzeit vereinbart!

    Tarifinfo Verlängerung TV ATZ 2013 ver.di FB 9 Tarifinfo Verlängerung TV ATZ 2013

    Die im Dezember 2012 ausgelaufenen Tarifverträge zur Altersteilzeit mit den Unternehmen der Deutschen Telekom wurden jetzt unbefristet verlängert.

    Im Einzelnen sind dies:

    • Deutsche Telekom AG (DTAG),
    • Telekom Deutschland (TDG),
    • Deutsche Telekom Kundenservice (DTKS),
    • Deutsche Telekom Technischer Service (DTTS),
    • Deutsche Telekom Technik (DTT),
    • Telekom Shop Vertriebsgesellschaft (TSG),
    • Telekom Training (TT),
    • Deutsche Telekom Accounting (DTA),
    • T-Systems International(TSI),
    • T-System GEI (TS GEI),
    • T-Systems Individual Desktop Solutions (TS IDS),
    • T-Systems Regional Services and Solutions (TS RSS),
    • T-Systems Multimedia Solutions (TS MMS).

    Die bisherigen materiellen Bedingungen für die Altersteilzeit werden nicht verändert.

    Das Arbeitsentgelt setzt sich wie bisher aus dem tariflichen Teilzeitarbeitsentgelt und der Aufstockungsleistung auf 83% des um die gesetzlichen Abzüge verminderten fiktiven Regelarbeitsentgelts zusammen. Der ergebnisbezogene Entgeltanteil wird bei einem unterstellten 100% Gesamtzielerreichungsgrad entsprechend der individuellen Arbeitszeit je Kalendermonat zu einem Zwölftel ausgezahlt und um 20% aufgestockt. Differenzbeträge bei einer Zielerreicheung über 100 % werden zu den entsprechenden Zahlungsterminen ausgezahlt.

    Auch die Regelungen zu den Beiträgen zur gesetzlichen Rentenversicherung, bezüglich der Grundsätze und Bewertung der betrieblichen Altersversorgung und zum Ausgleich für Abschläge bei der gesetzlichen Rente, sind unverändert geblieben.

    Folgende Regelungen wurden neu vereinbart:

    • Der Beginn der Altersteilzeit kann frühestens nach Vollendung des 55. Lebensjahres beantragt werden und die Altersteilzeit endet mit Vollendung des 63. Lebensjahres.
    • Auf Wunsch des Arbeitnehmers kann das Altersteilzeitverhältnis auch zu einem früheren Zeitpunkt enden. Voraussetzung ist, dass zum Beendigungszeitpunkt ein Rentenzugang besteht.
    • Es wird die Möglichkeit eröffnet, neben dem Blockmodell auch ein Teilzeitmodell auf Wunsch des Beschäftigten zu vereinbaren.
    • Kündigungsbestimmungen Es wurde ein Sonderkündigungsrecht von 3 Monaten zum Monatsende, bei Wegfall oder Änderung der Geschäftsgrundlage und/oder dem Nichtzustandekommen einer neuen Vereinbarung zu Angebotszahlen (für den Konzern), vereinbart.

    Die Tarifverträge sollen im Januar 2013 in Kraft treten. Verträge mit dem Teilzeitmodell sind frühestens ab 01. April 2013 möglich.

    Bereits im Dezember 2012 hat ver.di mit der Deutschen Telekom in einem Eckpunktepapier vereinbart, dass für 2013 und 2014 mindestens 2.000 Altersteilzeit-Neuverträge angeboten werden.

    Mit diesen Vereinbarungen wurde eine Grundlage geschaffen, die es den Beschäftigten im Telekom-Konzern ermöglicht, auch in den nächsten Jahren die Altersteilzeit in Anspruch nehmen zu können.