Tarifbewegung 2016

    STRABAG PFS: 500 Streikende vor dem Verhandlungslokal in Königswinter

    STRABAG PFS: 500 Streikende vor dem Verhandlungslokal in Königswinter

    Streik STRABAG PFS 28.04.2016 Felix Olbertz Streik STRABAG PFS 28.04.2016

    Am Donnerstag, 28. April, sind die Tarifverhandlungen für die ver.di-Mitglieder in der STRABAG PFS wieder aufgenommen worden. Den Auftakt dieser inzwischen 4. Verhandlungsrunde begleiteten 500 Streikende, die zum Verhandlungshotel im idyllischen Königswinter gekommen waren. Mit Idylle war es dann nichts für die Arbeitgeber. Lautstark und eindrucksvoll wurden die Arbeitgeber aufgefordert in den Tarifverhandlungen ihre letzte Chance zu nutzen den Tarifkonflikt am Verhandlungstisch zu lösen.

    Streik STRABAG PFS 28.04.2016 Anastasia Polidoros Streik STRABAG PFS 28.04.2016

    Als besonderes Highlight haben die Streikenden den Arbeitgebern mit vielstimmigem Gesang Botschaften mit auf den Weg gegeben.

    Pascal Röckert, unser ver.di-Verhandlungsführer, machte unmissverständlich deutlich, dass die Arbeitgeber jetzt ganz zügig von ihren Versuchen Abstand nehmen müssen, in dieser Tarifrunde eine Nullrunde für die Beschäftigten erzwingen zu wollen.

    Die Beschäftigten sind es, die die STRABAG PFS (trotz mancher Fehler des Managements) erfolgreich machen. Sie haben nicht nur eine ordentliche Lohnerhöhung und die Sicherheit vor betriebsbedingten Kündigungen verdient. Sie sind auch bereit sich diese zu erkämpfen!

     
    Die Tarifverhandlungen sind für zwei Tage, bis zum Freitag, 29.April angesetzt. Wir werden berichten.