Tarifbewegung 2018

    Unitymedia: Tarifrunde eröffnet!

    Unitymedia: Tarifrunde eröffnet!

    Am 22. Februar hat in Köln die erste Verhandlungsrunde für die ver.di-Mitglieder bei Unitymedia stattgefunden.

    Tarifinfo 2 Tarifrunde Unitymedia 2018  - Seite 1 ver.di FB 9 Tarifinfo - Seite 1

    Anhand umfangreicher Übersichten hat ver.di deutlich gemacht, warum unsere Forderung in Höhe von 5 % tabellenwirksamer Entgelterhöhung gerechtfertigt ist.

    Zum Beispiel mit der „klassischen Lohnformel“:
    Tarifforderungen begründen sich im Allgemeinen aus mindestens zwei Komponenten: Dem Ausgleich der Preissteigerungsrate und der Teilhabe am (gesamtwirtschaftlichen) Produktivitätsfortschritt. Diese Bestandteile bestimmen den sogenannten „verteilungsneutralen Erhöhungsspielraum“. Vor 2012 konnte der gesamtwirtschaftliche „verteilungsneutrale Spielraum“ bei den Entgelterhöhungen häufig nicht ausgeschöpft werden. In der Folge wurden die Beschäftigten in diesen Jahren nicht am wirtschaftlichen Zuwachs beteiligt.

    Seit 2012 ist es den Gewerkschaften in Deutschland wieder gelungen, den verteilungsneutralen Spielraum nicht nur auszuschöpfen, sondern sogar Tarifabschlüsse oberhalb dieser Zielmarke durchzusetzen. Begünstigt wurde dies dadurch, dass im Euroraum die Inflationsraten stark gesunken sind.

    Tarifinfo 2 Tarifrunde Unitymedia 2018  - Seite 2 ver.di FB 9 Tarifinfo - Seite 2

    Der Zuwachs der Verbraucherpreise lag in 2017 bei 1,8%. Für 2018 wird ein Zuwachs von 1,6 bis 1,9% erwartet. Die Steigerung der Arbeitsproduktivität lag 2017 bei 0,8%. Für 2018 wird eine Steigerung von 0,7 bis 1,2% prognostiziert.

    Nimmt man die Zielinflationsrate von 2% der Europäischen Zentralbank für die Preissteigerung und den langfristigen Trend der Produktivitätsentwicklung von 1,5% als Maßstab, ergibt sich daraus für 2018 ein rechnerischer verteilungsneutraler Spielraum für Lohnerhöhungen von 3,5%, bezogen auf 12 Monate.

    Das Bundesministerium für Wirtschaft schreibt in seinem Jahresbericht:
    Die deutsche Wirtschaft befindet sich in einem kräftigen Aufschwung. Mit dem erneut deutlichen Wachstum in diesem Jahr nimmt das Bruttoinlandsprodukt bereits das neunte Jahr in Folge zu. …. Trotz Fachkräfteengpässen in einzelnen Berufsfeldern ist derzeit kein Ende des Aufschwungs absehbar.“

     
    Wir haben einen guten Anteil am Wachstum einfach verdient!

    Die Arbeitgeberseite hat kein Angebot vorgelegt. Sie möchte erst alle Argumente gründlich prüfen.

    Die Verhandlungen werden am 19. März 2018 fortgesetzt.

     
    Tarifverhandlungen werden nicht am Verhandlungstisch entschieden

    Im Zweifelsfall werden Tarifverhandlungen nicht mit der Macht der Argumente am Verhandlungstisch entschieden. Entscheidend ist der Druck, dem sich der Arbeitgeber von den Beschäftigten aus seinem Betrieb ausgesetzt sieht.

    Ich zieh mit ver.di Ich zieh mit!

     
    Mach stark was Dich stark macht.
    Zieh mit. Werde ver.di-Mitglied.
    Werde aktiv. Misch Dich ein. Bring Dich ein.
    Wir freuen uns auf Dich!