Tarifbewegung 2018

    3. Verhandlungsrunde T-Systems: NULL Fortschritt, KEIN Angebot!

    3. Verhandlungsrunde T-Systems: NULL Fortschritt, KEIN Angebot!

    Tarifinfo 6 TR TSI 2018 - Seite1 von 2 ver.di FB 9 Tarifinfo 6 - Seite 1

    Arbeitgeberseite versucht Themen aus der „Neuausrichtung“ T-Systems mit der Tarifrunde zu verknüpfen

    In Sondierungsgesprächen hat die Arbeitgeberseite versucht, Themen die die „Neuausrichtung“ der T-Systems betreffen, mit der Tarifrunde zu verknüpfen. Wie diesbezüglich konkrete Lösungsansätze zu den von ver.di geforderten Entgelterhöhungen sowie zu den von ver.di als Gesprächsbedarf angemeldeten Themen Harmonisierung (Bandwanderung oberhalb von 110%) bzw. die Abschaffung der Variablen im Nichtvertrieb aussehen könnten, sind die Arbeitgeber allerdings schuldig geblieben.

    Gespräche zur „Neuausrichtung“ T-Systems

    Parallel zur Tarifrunde, finden derzeit Erörterungsgespräche zwischen Vertretern der Arbeitgeber, AN-Vertretern in den Aufsichtsräten, KBR, EBR, GBR und ver.di über die arbeitgeberseitig geplante „Neuausrichtung“ der T-Systems statt. Ausgangspunkt für die Gespräche war, dass ver.di die arbeitgeberseitig im Frühjahr geplante Zerschlagung der T-Systems ablehnt. Der Ausgang der Gespräche ist völlig ungewiss!

    Arbeitgeber verweigert Angebot zur Tarifrunde

    Da der Ausgang der Gespräche zur „Neuausrichtung“ für die Arbeitgeberseite noch unklar sei, sähen sie sich außerstande, ein Angebot in die aktuelle Verhandlungsrunde einzubringen. Für ein Angebot benötigen sie die Abstimmung im Konzern.

    Tarifinfo 6 TR TSI 2018 - Seite 2 ver.di FB 9 Tarifinfo 6 - Seite 2

    Geplante 4. Verhandlungsrunde abgesagt

    Für die ver.di Verhandlungskommission macht es keinen Sinn, die Verhandlungen fortzusetzen, solange die Arbeitgeberseite derart mauert und keinen Schritt auf die Forderungen eingeht. Die dritte Verhandlungsrunde wurde konsequenterweise vorzeitig beendet und auch die für den 24./25. Mai geplante Fortsetzung der Verhandlungen abgesagt. Eine mögliche Fortsetzung der Verhandlungen wurde - trotz der jetzigen Absage – allerdings für Juni in Aussicht gestellt.

    Wie geht es weiter?

    ver.di wird die nun entstandene Verhandlungssituation in den zuständigen Gremien bewerten und das weitere Vorgehen festlegen.

    Festzustellen ist, dass das aktuelle Arbeitgeberverhalten provoziert und vollkommen „offen“ lässt, wie eine Einigung in der laufenden Tarifrunde aussehen kann. ver.di erwartet - wenn die Verhandlungen im Juni fortgesetzt werden - ein einigungsfähiges Angebot zur Tarifrunde. Die arbeitgeberseitigen Versuche, die „Neuausrichtung“ zu Lasten der Kolleginnen und Kollegen durchzuführen lehnt ver.di ab.

    Wir werden euch zeitnah über den weiteren Verlauf informieren.

     

    Gute Tarifergebnisse fallen nicht vom Himmel:

    Wir erwarten Euch bei den Aktionen – zeigt weiterhin Flagge

    Tarifrunden gewinnt man nicht am Verhandlungstisch!

    Gute Abschlüsse erreichen wir nur gemeinsam mit breiter Unterstützung in der Belegschaft und in der Öffentlichkeit!

    Ich zieh mit ver.di Ich zieh mit!

    Mach stark was Dich stark macht.
    Zieh mit. Werde ver.di-Mitglied.
    Werde aktiv. Misch Dich ein. Bring Dich ein.

    Wir freuen uns auf Dich!
     
     

    Pressemitteilung ver.di Bundesvorstand:

    Tarifrunde T-Systems: Kein Angebot, kein Fortschritt - ver.di kritisiert Mauertaktik der Arbeitgeber

    16.05.2018

    Im Tarifkonflikt zwischen der T-Systems und der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) ist die dritte Verhandlungsrunde für die rund 11.000 Tarifbeschäftigten am Dienstagabend vorzeitig beendet worden. "Solange die Arbeitgeberseite mauert, macht es für uns keinen Sinn, die Verhandlungen fortzusetzen", sagte ver.di-Verhandlungsführer Michael Jäkel. Daher sei auch die für nächste Woche geplante vierte Tarifverhandlungsrunde abgesagt worden. Diese sei nun für Anfang Juni in Aussicht gestellt worden.

    Die Arbeitgeber weigerten sich in der dritten Verhandlungsrunde, ein Angebot vorzulegen. Statt dessen versuchten sie, Themen der Tarifrunde mit der geplanten "Neuausrichtung" der T-Systems zu verknüpfen. Parallel zur Tarifrunde finden derzeit Erörterungsgespräche zwischen den Arbeitgebern, den Arbeitnehmervertretern in den Aufsichtsräten, den Betriebsratsgremien und ver.di über die von den Arbeitgebern geplante "Neuausrichtung" der T-Systems statt. Ausgangspunkt der Gespräche war, dass ver.di die arbeitgeberseitig geplante Zerschlagung der T-Systems ablehnt. Der Ausgang der Gespräche ist ungewiss.

    "Das aktuelle Arbeitgeberverhalten provoziert und lässt vollkommen offen, wie eine Einigung in der laufenden Tarifrunde aussehen kann", kritisierte ver.di-Verhandlungsführer Jäkel. "Wir erwarten endlich ein einigungsfähiges Angebot. Die arbeitgeberseitigen Versuche, eine Neuausrichtung der T-Systems zu Lasten der Kollegen und Kolleginnen durchzuführen, lehnen wir entschieden ab."

    Die nun entstandene Verhandlungssituation wird ver.di in den zuständigen Gremien bewerten und das weitere Vorgehen festlegen. Die Gewerkschaft ver.di fordert für die tarifgebundenen Beschäftigten eine Entgelterhöhung von 5,5 Prozent bei einer Laufzeit von zwölf Monaten.

    Verwandte Meldungen:

    • 11.05.2018

      T-Systems: Nächste Verhandlungsrunde am 15. und 16. Mai

      Am 15. und 16. Mai 2018 findet die nächste Verhandlungsrunde für die ver.di-Mitglieder in den Betrieben der T-Systems statt. Kommt nun ein erstes Angebot? Die Verhandlungskommission erwartet Eure Unterstützung.
    • 07.04.2018

      T-Systems: Erste Tarifrunde ohne Ergebnis

      Am 5. April wurden die Tarifverhandlungen für die ver.di-Mitglieder in den Betrieben der T-Systems aufgenommen. Die ver.di Verhandlungskommission hat ihre Forderung ausführlich anhand von allgemeinen und branchenspezifischen Entwicklungen und Prognosen begründet.
    • 05.02.2018

      Die Tarifrunde 2018 kann beginnen! Wir sind gut vorbereitet!

      Am 1. Februar haben sich fast 250 Kolleginnen und Kollegen zu einer zentralen Delegiertenkonferenz in Fulda getroffen. Diskutiert wurden die bisherigen Vorbereitungen, die Ziele und das weitere Vorgehen zur Tarifrunde 2018 für die ver.di-Mitglieder im Telekom-Konzern.
    • 14.12.2017

      Tarifrunde Telekom 2018: Forderung steht

      Nach drei Monaten intensiver Mitgliederdiskussion hat der ver.di Bundesfachbereichsvorstand TK/IT in seiner Sitzung am 12. Dezember 2017 die Forderung zur anstehenden Tarifrunde 2018 für die ver.di-Mitglieder im Telekom Konzern beschlossen.
    • 09.10.2017

      Internationaler Tag der Tarifbewegung

      Der 9. Oktober ist der internationale Tag der Tarifbewegung. Jedes Jahr am 9. Oktober begehen wir den Tag, an dem wir uns vergegenwärtigen, welche Bewegung erforderlich ist, um gute Tarifverträge durchzusetzen.
    • 29.09.2017

      Tarifrunde Telekom 2018 auch bei facebook

      Wir haben auch zur Tarifrunde Telekom 2018 wieder eine offene Gruppe bei facebook initiiert. Die Gruppe dient dem Austausch und der Information darüber, was, wann, wo in der Tarifbewegung passiert. 48 Stunden nach der Freischaltung haben sich bereits mehr als 950 Kolleginnen und Kollegen der Gruppe angeschlossen.
    • 28.09.2017

      Tarifpolitische Konferenz 2017

      Am 26. September trafen sich rund 200 ver.di-Vertrauensleute aus dem Landesfachbereich TK/IT/DV in Düsseldorf zu unserer diesjährigen Tarifpolitischen Konferenz. Als Impulsgeber und Diskussionspartner standen uns Frank Sauerland und Frank Bsirske zur Verfügung.
    • 27.09.2017

      Tarifrunde Telekom 2018 - jetzt Forderung diskutieren

      Unser ehrenamtlicher Vorstand des Bundesfachbereichs TK / IT hat, für die Vorbereitungsdiskussion zur Tarifrunde 2018, mit einem umfangreichen Diskussionspapier, einen wichtigen inhaltlichen Impuls gegeben. Nun wird vor Ort in vielen Mitgliederversammlungen diskutiert.