Telekommunikation

    Landesfachgruppenkonferenz Telekommunkation

    Landesfachgruppenkonferenz Telekommunkation

    In Rahmen der Organisationswahlen fand am 9. Dezember 2014 die in die Landesfachbereichskonferenz integrierte Fachgruppenkonferenz Telekommunikation statt.

    Landesfachgruppenkonferenz Telekommunkation Manfred Geneschen Angela Bonn beim Geschäftsbericht

    Nach der Konstituierung haben die Delegierten den umfang-reichen Geschäftsbericht des Landesfachgruppenvorstandes TK entgegen genommen. Den ergänzenden und vertiefenden mündlichen Bericht teilten sich Jupp Bednarski, der bis zur Mitte der Wahlperiode den Vorsitz inne hatte und Angela Bonn.

    Themen mit denen sich der Fachgruppenvorstand beschäftigt hat waren, neben den zahlreichen Tarifrunden:

    • die Schließung NSN S zum 31.12.2013
    • die Situation um Walter Service Aachen GmbH
    • Net Cologne
    • Fusion Unitymedia – Kabel BW
    • Übernahme Kabel Deutschland durch Vodafone
    • Telefonica – E-Plus
    • Transform „DT TS“
    • „Eine Technik“ in der DT Technik
    • Personalmaßnahmen in der „Zentrale“ (u.a. Shape HQ)
    • Standorteausschuss Telekom
    • Telekom Shop Vertriebsgesellschaft (TSG)
    • Telekom Ausbildung / Bildung

    Die Delegierten bedankten sich mit großem Applaus beim bisherigen Vorstand für die tolle Arbeit und entlasteten den Vorstand einstimmig.

    Anschließend wurde ein neuer Vorstand für die Landesfachgruppe Telekommunikation in NRW gewählt.

    Reiner Ginko, Angela Bonn, Ingo Wiertz Manfred Geneschen Reiner Ginko, Angela Bonn, Ingo Wiertz

    Angela Bonn wurde als Vorsitzende wiedergewählt. Sie wird unterstützt durch die beiden stellvertretenden Vorsitzenden Reiner Ginko und Ingo Wiertz.

    In den Redebeiträgen wurde deutlich, dass der neu gewählte Vorstand die Ausrichtung auf die TK Branche insgesamt die Branchenausrichtung noch stärker als bisher ins Blickfeld nehmen wird.

    Abschließend wurden zahlreiche Nominierungen für weitere Vorstände auf Landes- und Bundesebene vorgenommen sowie Delegiertenwahlen für weitere Konferenzen durchgeführt.