ISS CS

    ISS CS: Zukunft braucht Konzepte

    ISS Communication Services GmbH

    ISS CS: Zukunft braucht Konzepte

    Tarifinfo ISS CS - Zukunft braucht Konzepte ver.di FB 9 Tarifinfo - Seite 1 von 2

     
    Wie vereinbart wurden die Gespräche zwischen Arbeitgeber ISS CS und ver.di am 31. März aufgenommen. Der Verhandlungsauftakt gestaltete sich aufgrund unterschiedlicher Erwartungen schwierig. Nach wenigen Stunden wurden die Verhandlungen vertagt.
     

    Zukunft braucht klare Konzepte

    Mit einer Forderung nach einem Sanierungstarifvertrag hatten die Arbeitgeber Mitte Februar ver.di aufgefordert, in Tarifverhandlungen einzutreten. Nach intensiver Diskussion mit den Mitgliedern und Vertrauensleuten hat ver.di Verhandlungen zugestimmt, sofern die Arbeitgeber die Forderung nach Kürzung der Urlaubstage vom Tisch nehmen.

    Nach der positiven Rückmeldung dazu wurden die Verhandlungen am 31. März aufgenommen.

    Pascal Röckert Charles Yunck Pas­cal Rö­ckert  –

    ver.di hatte in der Vergangenheit bereits betont, dass es mit der Forderung nach Sparplänen nicht getan sei. Vielmehr brauche es weitergehende Konzepte, um eine nachhaltige Verbesserung zu erzeugen. Neben der Verbesserung der Prozesse und IT-Funktionalität gehört dazu eine Verbesserung der Kultur im Unternehmen, eine Erhöhung der Umsetzungsgeschwindigkeit und vor allen Dingen eine klare Ausrichtung auf Umsatzsteigerung.

    „Wir kennen die wirtschaftliche Situation. Wir wehren uns allerdings dagegen, die Verantwortung dafür bei den Kolleginnen und Kollegen zu suchen oder die Auswirkungen dort abzuladen“, so ver.di Verhandlungsführer Pascal Röckert.
     

    Besser machen! Vielen Dank!

    Um dies zu untermauern, hatte ver.di unter dem Motto „besser machen“ alle Beschäftigten der ISS CS nach Ihrer Meinung gefragt, Über 300 Rückmeldungen sind bis Ostern eingegangen.
    Herzlichen Dank an alle, die sich an der Umfrage beteiligt haben und uns mitgeteilt haben, wo der Schuh drückt oder welche konkreten Anpackmöglichkeiten sie sehen.
     

    Verhandlungen starten holprig

    In der ersten Verhandlungsrunde zeigte sich die Arbeitgeberseite inhaltlich zurückhaltend ohne konkrete Konzepte vorzulegen. Die Kernforderungen des Arbeitgebers steht nun bei einer Nullrunde für die kommenden Jahre. Ergänzend zeigten die Arbeitgeber Verhandlungsbereitschaft zur Verlängerung des Kündigungsschutzes.

    ver.di zeigt sich weiterhin zu Verhandlungen bereit, machte allerdings deutlich, dass eine mögliche Zukunftsvereinbarung gleichermaßen Lösungen für die Entgeltentwickelung der Beschäftigten, Schutz und Sicherheit für Beschäftigte geben und bestehenden Besitzstände absichern muss.
     

    Hausaufgaben an die Arbeitgeber

    Für den nächsten Verhandlungstermin haben die Arbeitgeber zugesagt, Konzepte für Zukunftsthemen vorzulegen. ver.di hat ihrerseits zugesagt, die Ergebnisse „besser machen“ Umfrage vorzustellen.

    Mit diesen fundierten Informationen sollen die Gespräche weitergeführt werden und wurden vorerst vertagt.
     

    Die nächsten Schritte

    Der nächste Verhandlungstermin ist für den 19. April 2021 vereinbart. Bis dahin wird es im Rahmen der Betriebsgruppen Austauschmöglichkeiten zum aktuellen Stand geben. Im Betrieb sind auch die ver.di Tarif-Vertrauensleute ansprechbar.
     

    Ich zieh mit ver.di Ich zieh mit!

    Jetzt mitmachen!

    Wer sich in die Diskussionen einbringen möchte und sich selbst für gute und zukunftsfeste Arbeit bei der ISS CS stark machen möchte ist hier an der richtigen Adresse

    Spätestens jetzt: www.mitgliedwerden.verdi.de

    Verwandte Meldungen