Service

    Lohnsteuerhilfe wird wieder aufgenommen

    Lohnsteuerhilfe wird wieder aufgenommen

    Wir freuen uns, dass es gelungen ist, in mehreren Gesprächen mit dem Bundesministerium für Finanzen, eine Verständigung zur Durchführung der ver.di Lohnsteuerhilfe zu erreichen.

    Wenn nur noch Fragezeichen herrschen hilft dir die kostenfreie Lohnsteuerberatung! Tom Talsky Lohnsteuer

    Anfang des Jahres hatten wir auf Weisung des Bundesministeriums der Finanzen unsere Lohnsteuerhilfe vorübergehend einstellen müssen. Nach Auffassung des Finanzministeriums hätten wir in der Vergangenheit unsere Mitglieder zu weitgehend unterstützt. Dies konnte nun ausgeräumt werden.

    Daher kann die Unterstützungsleistung für die ver.di-Mitglieder durch unsere Lohnsteuerhilfe fortgeführt werden.

    Die ver.di-Bezirke bereiten mit ihren Teams der ehrenamtlichen Lohnsteuerbeauftragten nun die Wiederaufnahme der Lohnsteuerhilfe und die Terminvergabe vor.

     
     
    Die Lohnsteuerhilfe im Überblick:

    Zu welchen Themen darf der Lohnsteuerservice beraten?

    BITTE BEACHTEN – der ver.di-Lohnsteuerservice darf laut Steuerberatungsgesetz nur eingeschränkt beraten:

    Zu folgenden Einnahmen darf beispielsweise beraten werden:

    • Einnahmen aus nichtselbstständiger Tätigkeit
    • Sonstige Einnahmen (wiederkehrende Bezüge), also Renten und Pensionen
    • Beratung bei Angelegenheiten des Familienleistungsausgleichs (Kindergeld)
    • Lohnsteuerermäßigungsverfahren
    • Beratungen bei haushaltsnahen Dienstleistungen und Handwerkerleistungen

    Nicht beraten darf der ver.di-Lohnsteuerservice in folgenden Angelegenheiten:

    • Einnahmen aus Land- und Forstwirtschaft
    • Einnahmen aus Gewerbebetrieb (inkl. Photovoltaikanlagen)
    • Einnahmen aus selbstständiger Tätigkeit
    • Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung

    Selbstständige ver.di-Mitglieder können sich mit ihren Fragen über das ver.di-Mitgliedernetz an den Lohnsteuerservice wenden.

    ver.di-Lohnsteuerservice auch für Nichtmitglieder?

    • Nein. Diesen Beratungsservice können Sie ausschließlich als ver.di-Mitglied nutzen.