Tarifbewegung 2014

    Tarifeinigung Telekom-Shop-Gesellschaft

    Tarifeinigung Telekom-Shop-Gesellschaft

    In der zweiten Verhandlungsrunde am 2. Juli 2014 konnte nach intensiven Verhandlungen ein Ergebnis in der Tarifrunde für die ver.di-Mitglieder in der Telekom-Shop-Vertriebsgesellschaft (TSG) erzielt werden.

    Eckpunkte des Verhandlungsergebnisses:

    • Erhöhung der Entgelte und individuellen Jahreszielentgelte um 2,9 % in den Entgeltgruppen A-D und um 2,5% in den
      Entgeltgruppen E-J ab dem 01.08.2014
       
    • Darauf aufsetzend erfolgt eine weitere Entgelterhöhung für alle Entgeltgruppen um 2,1 % zum 01.06.2015
       
    • Es konnte zudem der tarifvertragliche Ausschluss von betriebsbedingten Beendigungskündigungen durchgesetzt werden.
       
    • Erhöhung des monatlichen – nicht rückforderbaren – Abschlages, in Höhe von 1/12 der gesicherten Variablen Nichtvertrieb (80% des variablen Anteils), ab dem 01.01.2015
       
    • Laufzeit: 24 Monate bis 31.05.2016

    Für die Beschäftigten im Vertrieb ist vorgesehen, dass die Verhandlungen zum Prämienmodell im Herbst 2014 fortgesetzt werden.
     

    Feststellungen der Verhandlungskommission zum Ergebnis:

    • Mit der Erhöhung in den Entgeltgruppen A-D unabhängig vom individuellen Jahreszielentgelt,  steigen die Entgelte dort um insgesamt 5,06% - schritt weise in 2 Stufen. Diese Steigerung gilt für ca. 65% der Beschäftigten!
       
    • Die Entgelte der Beschäftigten in den anderen Entgeltgruppen steigen um insgesamt 4,65% - schrittweise in 2 Stufen.
       
    • Mit den Entgelterhöhungen steigen die Reallöhne; die Kaufkraft der TSG Beschäftigten wird erneut gestärkt! Alle Erhöhungen finden zudem tabellenwirksam statt und kommen damit auch für zukünftige Neueinstellungen zur Geltung!
       
    • Die erste Erhöhungsstufe zum 01.08.2014 erfolgt bereits 9 Monate nach der letzten Erhöhung, die zuletzt im Dezember 2013 stattgefunden hat. Damit sind die im Ergebnis enthaltenen 2 Leermonate vertretbar.
       
    • Mit der monatlichen - nicht rückforderbaren - festen Zahlung in Höhe von 1/12 des gesicherten variablen Anteils (80% der Variablen) wird das monatlich verfügbare Einkommen der Beschäftigten im Nichtvertrieb deutlich gestärkt.
       
    • Mit der überproportionalen Anhebung der unteren Entgeltgruppen ist das vorrangige Ziel dieser Tarifrunde erreicht.

     

    Tarifinfo 3 TSG 2014 - Seite 1 von 2 ver.di FB 9 Tarifinfo 3 TSG 2014 - Seite 1 von 2

    Durch den Abschluss des Kündigungsschutzes gibt es parallel zur 24 monatgen Laufzeit für die Beschäftigten mehr Schutz und Sicherheit!

    Wir haben damit erreicht, dass die Belegschaften in den Gesellschaften im Deutschlandsegment den gleichen Kündigungsschutz genießen!! 

    Die Verhandlungskommission empfiehlt einstimmig die Annahme des Verhandlungsergebnisses durch den zuständigen Fachgruppenvorstand TK.
     
     

    Tarifinfo 3 TSG 2014 - Seite 2 von 2 ver.di FB 9 Tarifinfo 3 TSG 2014 - Seite 2 von 2