Tarifbewegung 2014

    Erhöhung der monatlich festen Zahlung

    Erhöhung der monatlich festen Zahlung

    Deutschlandsegment / Deutsche Telekom AG

    Monatliches Entgelt erhöht sich deutlich!

    Mit dem Ergebnis zur Tarifrunde 2014 hat ver.di durchgesetzt, dass die bisherige monatlich feste - nicht rückforderbare - Zahlung aus der Variablen ab Oktober 2014 deutlich erhöht wird.

    Eckpunkte der Umstellung zum Oktober 2014
    Umwandlung der gesicherten Variablen in feste monatliche Entgeltzahlungen:

    DTKS, DTTS, DTT und TDG:
    Einführung
    einer monatlichen - nicht rückforderbaren - festen Zahlung, in Höhe von 1/12 der gesicherten Jahres-Variablen (80% der Jahres-Variablen) ab 01.10.2014

    DTAG und RSS:
    Einführung
    einer monatlichen - nicht rückforderbaren - festen Zahlung in Höhe von 1/12 der gesicherten Jahres-Variablen (50% der Jahres-Variablen) ab 01.10.2014

    Tarifinfo 21 Telekom 2014 - Höhere feste Zahlung ver.di FB 9 Tarifinfo 21 Telekom 2014

    Die neuen monatlichen Zahlungen werden mit der jeweiligen Variablenzahlung verrechnet. Bisherige monatliche Abschläge bleiben bestehen, wenn sie höher sind als die neue monatliche feste Zahlung aus der Variablen. Ansonsten zehrt die neue monatliche feste Zahlung bestehende monatliche Abschlagszahlungen auf. Bestehende Quartalsabschlagszahlungen auf die Variable entfallen.

    Mit der monatlichen - nicht rückforderbaren - festen Zahlung in Höhe von 1/12 der gesicherten Jahres-Variablen (80% bzw. 50% der Jahres-Variablen) wird das monatlich verfügbare Einkommen der Beschäftigten deutlich gestärkt. Damit wird ein weiterer entscheidender Schritt zur Entschärfung der Variablen realisiert.

     
    Beispiel zur Wirkung der Umstellung im Oktober
    (Anhand eines Beispielentgelts aus dem T-Service Bereich)

    Bei einem Jahreszielentgelt von 40.000 € und einem Variablen Anteil von 15% beträgt das monatliche Entgelt im Sept. 2014: 2.833 €. Aufgrund der Tarifeinigung 2012 erhält die/der ArbeitnehmerIn z.Zt. eine monatlich feste Zahlung des Variablen Anteils in Höhe von 45% zu 1/12 = 225 €. In Summe erhält die/der ArbeitnehmerIn 3.058 € monatlich fest gezahlt. Ab dem 01.10.2014 steigt die monatlich feste Zahlung des Variablen Anteils auf 80% zu je 1/12 und damit - in dem genannten Beispiel - auf: 400 €. Das monatlich verfügbare - nicht rückforderbare - tarifliche Entgelt beträgt ab dem 01.10.2014: 3.233 €

    (In den Fällen, in denen ein bisheriger monatlicher rückforderbarer Abschlag vorhanden ist, zehrt sich dieser auf. Der bisherige rückforderbare Abschlag wird in diesem Fall durch die nicht rückforderbare monatliche feste Zahlung ersetzt. Bestehende Quartalsabschlagszahlungen entfallen.)

     
    Wir meinen, ein guter Anlass um auf die Kolleginnen und Kollegen im Betrieb zuzugehen und mit ihnen über unseren gemeinsamen Erfolg zu sprechen.