Tarifbewegung 2018

    Regionalkonferenz zum Verhandlungsergebnis Telekom

    Regionalkonferenz zum Verhandlungsergebnis Telekom

    DTAG, TDG, DTS, DTT, DTA, GKV, DTIT, ISP

    Nachdem am 12. April, dank des Drucks aus den Betrieben, ein Verhandlungsergebnis für die ver.di-Mitglieder bei der Telekom und in deren Deutschland-Segment erzielt werden konnte, trafen sich am Dienstag, 17. April Vertrauensleute und Streikposten zu einer Regionalkonferenz. In Düsseldorf fanden sich 130 Kolleginnen und Kollegen aus den an der Tarifbewegung beteiligten Betrieben ein, um sich aus erster Hand informieren zu lassen und das Verhandlungsergebnis zu gemeinsam zu bewerten.

    Regionalkonferenz der TK IT NRW am 17.04.2018 in Düsseldorf Rebecca Munko Freibeuter

    In der Eröffnung der Regionalkonferenz hat unsere ehrenamtliche Vorsitzende, Conny Parisi-Bohmholt noch einmal den Aktionstag am 11. April in Köln aufgegriffen. Da die Kolleginnen und Kollegen, die mit ihr gemeinsam in den Tarifverhandlungen in Euskirchen waren, nicht als Freibeuter mit uns Köln entern konnten, haben sie sich mit Lothar Schröder (unserem Bundesfachbereichsleiter) und Frank Schmidt (unserem Landesfachbereichsleiter) zu Beginn der Regionalkonferenz auch einmal in die Rolle von Freibeutern begeben dürfen. Nur ein schwacher Trost für sie.

    Aber wichtiger war, daß unsere Freibeuteraktion in Köln und die vielen Aktionen in anderen Städten im Bundesgebiet, sowie die ganzen präzisen Warnstreikaktionen insgesamt den Druck aufgebaut haben, der erforderlich war, um der Telekom klar zu machen, daß sie sich am Verhandlungstisch deutlich weiter bewegen mussten, als sie eigentlich bereit waren.

    Regionalkonferenz der TK IT NRW am 17.04.2018 in Düsseldorf Rebecca Munko Jupp Bednarski

    Jupp Bednarski (Vorsitzender Bundesfachbereichsvorstand),
    Lothar Schröder (Bundesfachbereichsleiter),
    Frank Sauerland (Leiter Abteilung Tarifpolitik/Grundsatz im Fachbereich 9),
    Pascal Röckert (Tarifpolitik/Grundsatz) und
    Peter Praikow (Zentraler Arbeitskampfleiter)
    berichteten den anwesenden Vertrauensleuten über den Verlauf der Tarifauseinandersetzung und der Verhandlungen. Besonders intensiv informierten sie natürlich über die Inhalte des Verhandlungsergebnisses sowie über die Zusammenwirkungen mit anderen bereits bestehenden Tarifregelungen.

    Regionalkonferenz der TK IT NRW am 17.04.2018 in Düsseldorf Manfred Geneschen Frank Sauerland

    Wie bei einem solchen komplexen Verhandlungsergebnis zu erwarten gab es natürlich von unseren Vertrauensleuten einige Nachfragen, die von unseren VerhandlerInnen dann detailliert beantwortet wurden.

    Das Gesamtpaket, als welches das Verhandlungsergebnis natürlich zu betrachten und zu bewerten ist, wurde in der Diskussion durchweg als Erfolg bewertet.

    Regionalkonferenz der TK IT NRW am 17.04.2018 in Düsseldorf Manfred Geneschen Pascal Röckert

    Dabei fanden auch die Themen, die wir „neben“ den in der Lohnrunde originär anstehenden Punkten geregelt bekommen haben, große Würdigung. Die Verlängerung des Ausschlusses betriebsbedingter Kündigungen bis zum 31.12.2020 ist ein hohes Gut.

    Besonderes Lob fand auch die Tatsache, daß es gelungen ist, die Umsetzung der zum 1.1.2019 in der DT Service, der DT Technik und der DT Außendienst anstehende Verkürzung der tarifvertraglichen Wochenarbeitszeit von 38 auf 36 dergestalt zu beschreiben, daß die betrieblich regelmäßig zu erbringende Wochenarbeitszeit in der Regel bei 38 Stunden bleibt und die Reduzierung um 2 Wochenstunden in Form von insgesamt 14 zusätzlichen freien Tagen pro Jahr erfolgt. Diese freien Tage sind nach den Grundsätzen der Urlaubsgewährung zu realisieren wodurch einseitige Arbeitgebervorgaben ausgeschlossen sind und die Betriebsräte mit den weitestgehenden Rechten ausgestattet sind, die das Betriebsverfassungsgesetz vorsieht. Das gibt vielen Kolleginnen und Kollegen die Perspektive für echte, erlebbare Entlastung und Erholung.

    Regionalkonferenz der TK IT NRW am 17.04.2018 in Düsseldorf Rebecca Munko Peter Praikow

    Auch, daß wir für die Dual Studierenden 4 Tage Zeit zur Vorbereitung auf ihre Prüfungen durchsetzen konnten, wurde als wichtiger Erfolg gewertet. Gerade bei uns in NRW haben sich sehr viele der Dual Studierenden ver.di angeschlossen und sich auch an unseren Aktionen beteiligt. Mit dem Verhandlungsergebnis ist mal wieder der Beweis erbracht, daß man etwas bewegt, wenn man sich bewegt.

    In der Bewertung des Verhandlungsergebnisses wurde natürlich auch über die Laufzeit von 26 Monaten diskutiert. Da in vielen anderen Tarifbereichen in diesem Jahr bereits Laufzeiten von deutlich über 24 Monaten vereinbart wurden und es uns mit der Laufzeit auch gelungen ist, die DT IT GmbH und die DT ISP GmbH in die Laufzeiten der Entgelttarifverträge im Deutschlandsegment einzuphasen, wurde die Laufzeit als vertretbar bewertet.

    Regionalkonferenz der TK IT NRW am 17.04.2018 in Düsseldorf Manfred Geneschen Lothar Schröder

    Auch, daß der erste Erhöhungsschritt erst nach 3 Leermonaten am 1. Mai 2018 kommt, war Gegenstand der Diskussion und Bewertung. Wenn wir denn bei Entgeltsteigerungen Kompromisswege beschreiten müssen, so sind Leermonate aus Beschäftigtensicht der Weg mit den geringsten Neben- und insbesondere Folgewirkungen. Zwar tritt bei Leermonaten die Erhöhung erst verspätet ein. Entscheidend ist aber, daß die Steigerung dann in voller Höhe greift und nachfolgend die Basis für die nächsten Tariferhöhungen darstellt.
     

    Im Fazit gab es in der Regionalkonferenz eine breite Zustimmung zum erreichten Verhandlungsergebnis.

    Mehr Geld. Mehr Arbeitsplatzsicherheit. Mehr Lebensqualität.

    Zum Ende der Regionalkonferenz gab es zum einen ein dickes Dankeschön an unsere Verhandlungskommission. Sie hat den Druck aus den Betrieben in den Verhandlungen strategisch geschickt und mit dem klaren Blick auf unsere gemeinsam gesteckten tarifpolitischen Ziele genutzt und zu einem guten Verhandlungsergebnis gebracht.

    Ein weiteres dickes Dankeschön gab es für unsere ehrenamtlichen betrieblichen Arbeitskampfleitungen, unsere Streikposten sowie die vielen Kolleginnen und Kollegen, die sich in den Betrieben unseren Streikaufrufen angeschlossen haben. Ohne die gut organisierten Warnstreiks und die breite Streikbeteiligung wären die Verhandlungen nicht zu diesem Ergebnis zu bringen gewesen.

    Verwandte Meldungen:

    • 13.04.2018

      Telekom: Warnstreiks bringen Ergebnis!

      Mehr Geld, mehr Sicherheit, mehr Lebensqualität: Verhandlungsergebnis in der Tarifrunde für die ver.di-Mitglieder bei der Deutschen Telekom erzielt. 5,2% bzw. 4,8% Entgeltsteigerung in zwei Stufen. Kündigungen bis 31.12.2020 ausgeschlossen
    • 12.04.2018

      Telekom: 3.000 streikende Freibeuter enterten Köln

      Zeitgleich zum Beginn der vierten Verhandlungsrunde, am 11. April haben sich 3.000 Kolleginnen und Kollegen in Köln versammelt, um als Freibeuter ihre gerechte Heuer von „Käpt’n Höttges“ einzufordern.
    • 10.04.2018

      Erneute Warnstreiks bei der Telekom in NRW

      „Wir verdienen Wertschätzung!“ Nachdem mit den Arbeitgebern in der dritten Verhandlungsrunde für die ver.di-Mitglieder bei der Telekom, noch keinen Abschluss möglich war, haben Beschäftigte in NRW ihren Ärger vor der vierten Runde mit erneuten Warnstreiks zum Ausdruck gebracht.
    • 23.03.2018

      Telekom: Angebot völlig unzureichend!

      Die Arbeitgeberseite hat am Mittag des zweiten Verhandlungstages ein Angebot in die Verhandlungen eingebracht. Bereits in einer ersten Bewertung hat ver.di-Verhandlungsführer Frank Sauerland klargestellt, dass dieses Angebot nicht akzeptabel und völlig unzureichend ist.
    • 21.03.2018

      Warnstreiks bei der Telekom am 21. März

      Begleitend zur 3. Verhandlungsrunde für die ver.di-Mitglieder bei der Telekom haben im Münsterland, in OWL, im Sauer- und Siegerland, in Südwestfalen sowie im Bergischen Land erste ganztägige Warnstreiks stattgefunden.
    • 19.03.2018

      Altersteilzeit im Streik - Solidarität ist keine Einbahnstraße

      Die Altersteilzeit im Telekom-Konzern ist eine Erfolgsgeschichte! ver.di hat hart dafür gestritten. Darum ist es in Tarifrunden ein zentrales Signal, sich auch in der aktiven Phase der ATZ, an möglichen Streiks zu beteiligen und damit ver.di und den jüngeren Kolleginnen und Kollegen den Rücken zu stärken.
    • 15.03.2018

      Jugend des Telekom Ausbildungszentrums Düsseldorf steht bereit

      Die Auszubildenden und Dual Studierenden des Ausbildungszentrums Düsseldorf der Telekom haben sich über die laufende Tarifbewegung informiert und ausgetauscht. Die jungen Kolleginnen und Kollegen stehen geschlossen hinter ihren ver.di-Forderungen uns sind auch bereit für sie einzutreten.
    • 10.03.2018

      Erste Warnstreiks in der Tarifrunde Telekom 2018

      Nachdem die Arbeitgeber auch in der zweiten Verhandlungsrunde für das Deutschlandsegment und die Telekom AG, die am 8. März stattfand, kein Angebot unterbreitetten, haben wir am 9. März zu ersten Warnstreiks aufgerufen.
    • 10.03.2018

      Auszubildende und Dual Studierende dürfen streiken!

      Auch wenn Arbeitgeber immer wieder versuchen zu verunsichern oder gar das Gegenteil behaupten: Auch Azubis und Dual Studierende bei der Telekom dürfen sich an Streiks beteiligen, wenn ver.di sie dazu aufruft!
    • 09.03.2018

      Zweite Verhandlungsrunde Telekom: Kein Angebot!

      Am 8. März 2018, sind die Verhandlungen zur Tarifrunde für die ver.di-Mitglieder im Deutschlandsegment und der Telekom AG fortgesetzt worden. Die Arbeitgeber erklärten, an einer schnellen Lösung in der Tarifrunde interessiert zu sein. Ein Angebot brachten sie aber nicht mit.
    • 08.03.2018

      1.600 Gelbe Karten für den Telekom-Vorstand

      Bochum, 8. März 2018. Betriebsversammlung in der DT Technik. Zur zeitgleich stattfindenden 2. Runde der Tarifverhandlungen haben die Kolleginnen und Kollegen ein klares Signal an den Telekom-Vorstand gegeben und „live“ zu den Verhandlungen geschickt.
    • 19.02.2018

      Tarifrunde 2018 startet

      Nach intensiver Vorbereitung startet am heutigen 20. Februar nun die Tarifrunde für die ver.di-Mitglieder im Telekom-Konzern. Unsere Forderung wurde fast drei Monate von den ver.di Mitgliedern intensiv diskutiert. Das sichert eine breite Basis zur Durchsetzung!
    • 17.02.2018

      Tarifrunde 2018 im Deutschland-Segment beginnt!

      Am 20. Februar beginnen die Tarifverhandlungen 2018 für die ver.di-Mitglieder im Telekom Konzern. Im Vorfeld haben sich die Tarifvertragsparteien darüber verständigt, wie die Tarifverhandlungen für die insgesamt 10 eigenständigen Konzern Gesellschaften gestaltet werden können.
    • 05.02.2018

      Die Tarifrunde 2018 kann beginnen! Wir sind gut vorbereitet!

      Am 1. Februar haben sich fast 250 Kolleginnen und Kollegen zu einer zentralen Delegiertenkonferenz in Fulda getroffen. Diskutiert wurden die bisherigen Vorbereitungen, die Ziele und das weitere Vorgehen zur Tarifrunde 2018 für die ver.di-Mitglieder im Telekom-Konzern.
    • 14.12.2017

      Tarifrunde Telekom 2018: Forderung steht

      Nach drei Monaten intensiver Mitgliederdiskussion hat der ver.di Bundesfachbereichsvorstand TK/IT in seiner Sitzung am 12. Dezember 2017 die Forderung zur anstehenden Tarifrunde 2018 für die ver.di-Mitglieder im Telekom Konzern beschlossen.
    • 09.10.2018

      Internationaler Tag der Tarifbewegung

      Der 9. Oktober ist der internationale Tag der Tarifbewegung. Jedes Jahr am 9. Oktober begehen wir den Tag, an dem wir uns vergegenwärtigen, welche Bewegung erforderlich ist, um gute Tarifverträge durchzusetzen.
    • 29.09.2017

      Tarifrunde Telekom 2018 auch bei facebook

      Wir haben auch zur Tarifrunde Telekom 2018 wieder eine offene Gruppe bei facebook initiiert. Die Gruppe dient dem Austausch und der Information darüber, was, wann, wo in der Tarifbewegung passiert. 48 Stunden nach der Freischaltung haben sich bereits mehr als 950 Kolleginnen und Kollegen der Gruppe angeschlossen.
    • 28.09.2017

      Tarifpolitische Konferenz 2017

      Am 26. September trafen sich rund 200 ver.di-Vertrauensleute aus dem Landesfachbereich TK/IT/DV in Düsseldorf zu unserer diesjährigen Tarifpolitischen Konferenz. Als Impulsgeber und Diskussionspartner standen uns Frank Sauerland und Frank Bsirske zur Verfügung.
    • 27.09.2017

      Tarifrunde Telekom 2018 - jetzt Forderung diskutieren

      Unser ehrenamtlicher Vorstand des Bundesfachbereichs TK / IT hat, für die Vorbereitungsdiskussion zur Tarifrunde 2018, mit einem umfangreichen Diskussionspapier, einen wichtigen inhaltlichen Impuls gegeben. Nun wird vor Ort in vielen Mitgliederversammlungen diskutiert.