Tarifbewegung 2018

    DT PVG: Tarifrunde 2018 kann beginnen! Wir sind gut vorbereitet

    DT PVG: Tarifrunde 2018 kann beginnen! Wir sind gut vorbereitet

    Deutsche Telekom Privatkundenvertrieb GmbH (PVG)

    Am 25. Juni 2018 starten die Tarifverhandlungen für die ver.di Mitglieder in der DT PVG.

    Forderung bereits im Dezember 2017 beschlossen.

    Tarifinfo 1 TR PVG 2018 ver.di FB 9 NRW Tarifinfo 1

    Nach einer intensiven Diskussion in der Mitgliedschaft, der zahlreiche Mitgliederversammlungen vorausgingen, hat der Bundesfachbereichsvorstand im Dezember die Tarifforderungen für das Deutschlandsegment und somit auch für die PVG beschlossen.

    Forderungen zur Tarifrunde 2018:

    • Tabellenwirksame Entgelterhöhung und Erhöhung der individuellen Entgelte um 5,5%
    • Laufzeit 12 Monate
    • Komponente zur Steigerung der Einkommensgerechtigkeit

     
    Nach vier zähen Verhandlungsrunden und über 15.000 Streikenden allein am letzten Verhandlungstag ist es uns am 12. April 2018 gelungen im Deutschlandsegment ein gutes Tarifergebnis durchzusetzen!

    Die Ergebnisse im Überblick:
    DTAG/ T-D / DTS / DTA / DTT:

    • EG 1-5 bzw. KS 1-3: 3,1% ab 01.05.2018
    • EG 6-10 bzw. KS 4-7: 2,7% ab 01.05.2018
    • +2,1% (für alle) ab 01.05.19
    • Laufzeit bis 31.03.2020 (26 Monate)
    • Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen: 31.12.2020
    • Neues Teilzeitmodell: „ADO“

    Aufgrund der kürzeren Laufzeit wurden für die DT IT und DT ISP GmbH etwas geringere Entgeltsteigerungen vereinbart:

    • EG 1-5 bzw. ISP: 1-3: 3,0% ab 01.07.2018
    • EG 6-10 bzw. ISP 4-6: 2,6% ab 01.07.2018
    • +2,0% (für alle) ab 01.07.19
    • Laufzeit bis 31.03.2020 (24 Monate)
    • Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen: 31.12.2020
    • Neues Teilzeitmodell: „ADO“

    Wichtig war für uns, ein einheitliches Laufzeitende herzustellen um der Zersplitterung der Tariflandschaft innerhalb des Konzerns entgegenzuwirken.
     

    Eigenständige Tarifrunde – Gemeinsame Ziele.

    Diese Ergebnisse sind für uns Herausforderung und Ansporn zugleich: Die Beschäftigten der PVG dürfen nicht vom Konzernergebnis abgekoppelt werden, dafür streiten wir in der Tarifrunde PVG.

    Ein einmal gefundener Tarifkompromiss ist zudem längst keine Garantie für eine Übertragung auf andere Gesellschaften. Das aktuelle Beispiel der T-Systems macht dies leider mehr als deutlich.

    Deshalb stehen wir geschlossen in den Verhandlungen.

    Ich zieh mit ver.di Ich zieh mit!

    Tarifergebnisse fallen nicht vom Himmel.
    Sie werden von den ver.di-Mitgliedern durchgesetzt.

    Jetzt Mitglied werden! Jetzt ver.di stärken!

    Aus der Tarifrunde für das Deutschlandsegment: