Tarifbewegung 2021

    Tarifrunde T-Systems: Verhandlungsergebnis kurz vor Mitternacht!

    T-Systems, MMS, DT Security

    Tarifrunde T-Systems: Verhandlungsergebnis kurz vor Mitternacht!

    Ta­rif­in­­fo 11 Ta­rifrun­­de TSI-MMS-DT Se­­cu­ri­­ty ver.di FB 9 Tarifinfo

    Die in der letzten Woche durchgeführten Aktionen haben den Arbeitgeber beeindruckt. Fast 700 von euch in einer Online-Mittagspausenaktion am Freitag, über 200 Kommentare im Blog des Arbeitsdirektors der T-Systems, in denen ihr nachdrücklich die Wertschätzung der Arbeitgeberseite einfordert, eine großartige Aktion in Dresden mit einer Corona-konformen Menschenkette. Diese Rückendeckung führte dazu, dass eure ver.di-Verhandlungskommission in diesen schwierigen Zeiten am 3. Dezember endlich ein tragbares Verhandlungsergebnis erzielen konnte.

    Das Ergebnis im Detail:

    • Corona Bonus in Höhe von 1.000 € (steuer- und sozialversicherungsfrei), zahlbar bis spätestens März 2022
       
    • Ausschluss betriebsbedingter Beendigungskündigungen in der T-Systems International bis zum 31. Dezember 2022
       
    • Nachwuchskräfte werden weiterhin unbefristet übernommen, die Anzahl wird von 106 auf 200 erhöht
       
    • Das Ansparmodell bei der altersreduzierten Arbeitszeit (ARAZ) wird weiter bis zum 31. Dezember 2022 ausgesetzt
       
    • Bei der DT Security und der MMS werden die Gehälter ab 1. Juli 2022 tabellenwirksam um 2 % erhöht
       
    • Bei der T-Systems International werden Ende 2022 Gespräche darüber geführt, inwieweit auch hier eine Gehaltserhöhung möglich ist
       
    • Die Entgelttarifverträge treten rückwirkend zum 1. Januar 2021 wieder in Kraft
       
    • Laufzeit bis zum 31. Dezember 2022
       

    „Mich freut besonders, dass in diesem schwierigen Umfeld bewiesen wurde, was gemeinsam erreicht werden kann. Dies lässt mich hoffen, in Zukunft gemeinsam noch mehr zu erreichen.“

    Karsten Zänkert (Mitglied der Verhandlungskommission)

    Wie kann man dieses Ergebnis einordnen?

    Bei Beginn der Tarifverhandlungen am Anfang des Jahres konfrontierte uns der Arbeitgeber mit Plänen zu einem weiteren massiven Personalabbau. Es stand nicht nur eine Nullrunde im Raum - sogar Einkommensverluste durch Arbeitszeitverkürzung waren ein Thema der Verhandlungen. Mit dem Tarifvertrag „Freiraum“ (Arbeitszeit gegen zusätzliche freie Tage mit Teillohnausgleich) konnten wir ein Modell auf freiwilliger Basis verhandeln, was inzwischen sehr gut angenommen wird. Eine Entgeltentwicklung war zu diesem Zeitpunkt leider nicht durchsetzbar.
     

    "Ich freue mich, dass wir nach einem schweren Start in die Tarifrunde nun ein solches Ergebnis erzielen konnten. Und noch mehr freue ich mich über die vielen Aktionen, welche uns als Verhandlungskommission den Rücken gestärkt haben!"

    Alexander Braun (Mitglied der Verhandlungskommission)

    Viele Beschäftigte waren über das Verhalten und die geringe Wertschätzung der Arbeitgeberseite in den letzten Wochen und Monaten enttäuscht und frustriert. Aber gemeinsam haben wir den Weg aufgezeigt, wie wir uns auch unter den schwierigen Bedingungen der Pandemie Gehör verschaffen können.

     
    Diesen Weg müssen wir konsequent fortsetzen. Wir haben gemeinsam bewiesen, dass es geht. Weiter so!
     
     

    Stärker mit dir. ver.di FB 9 Stärker mit dir.

    Beteiligt euch auch zukünftig an den Aktionen, die eure ver.di-Kolleginnen und Kollegen organisieren!

    Bringt euch in ver.di ein, überzeugt eure Kolleginnen und Kollegen vom Wert einer starken Gewerkschaft!

    www.mitgliedwerden.verdi.de

    Verwandte Meldungen