Nachrichten

    Konstruktive Gespräche – noch kein Ergebnis

    Konstruktive Gespräche – noch kein Ergebnis

    Tarifinfo 12 - 2014 ver.di Tarifinfo 12 - 2014  – Tarifinfo 12 - 2014 - dritte Verhandlungsrunde Deutschlandsegment

    Am Donnerstag und Freitag sind in Hannover die Tarifverhandlungen für die ver.di-Mitglieder im Deutschland-Segment des Telekom-Konzernes (T-Deutschland, T-Service Gesellschaften und RSS) sowie der Deutschen Telekom AG fortgesetzt worden.
Trotz des konstruktiven Verlaufs der Gespräche bleibt festzustellen, dass noch kein Durchbruch erreicht und ein akzeptables Ergebnis noch deutlich entfernt ist!

    Nach dem unzureichenden Angebot der Arbeitgeber in der zweiten Verhandlungsrunde hat ver.di diese Woche den Druck zur dritten Verhandlungsrunde, mit vollschichtigen Warnstreiks, deutlich erhöht!

    Bundesweit haben sich alleine in dieser Woche mehr als 22.000 Telekom Beschäftigte an den gezielten Warnstreik-Aktionen beteiligt.
    Unter dem Eindruck der bewiesenen Kampfbereitschaft der Beschäftigten haben die Tarifvertragsparteien in Sondierungen verhandelt.

    In den Gesprächen sind Positionen austariert worden, die es nach Einschätzung beider Parteien ermöglichen, in den weiteren Verhandlungen zu einem Ergebnis kommen zu können. Trotz des konstruktiven Verlaufs der Gespräche bleibt festzustellen, dass noch kein Durchbruch erreicht und ein akzeptables Ergebnis noch deutlich entfernt ist!

    Die Tarifvertragsparteien werden die Verhandlungen am 8. und 9. April fortsetzen.
    Der Arbeitgeber hat jetzt eine Woche Bedenkzeit, um an einer tragfähigen Lösung zu arbeiten und in diesen Verhandlungen ein einigungsfähiges Angebot zu unterbreiten.
     
    Am 8. und 9. April findet die abschließende und entscheidende Verhandlungsrunde statt!